Spende aus der Nachbarschaft

 

Über eine Spende aus der direkten Nachbarschaft freute sich vor wenigen Tagen der WfB Werkstattleiter Oliver Oberste-Hetbleck. Die Summe von 160 Euro spendiert der Fußballverein „SV Fortuna 31 Herne“, der sein Gelände neben der WfB-Gärtnerei hat. Das Geld stammt aus der jüngsten Sponsorenverlosung, die der Verein erstmals per Losentscheid durchführte. Einen Teil des Erlöses, genau 320 Euro, spendet„Fortuna“ je zur Hälfte an eine Herner Schule sowie an die WfB. Die Spende eigne sich gut als Unterstützung für die WfB-Fuball-Mannschaft, so der Werkstattleiter. Oberste-Hetbleck bedauerte gegenüber den Fortuna-Vorstandsmitgliedern Roman Ozimek und Jörg Krupka, dass man zwar Nachbarn sei, dafür aber wenig Kontakte pflege. Deshalb bot er allen Vereinsmitgliedern eine Führung durch die WfB an. „Bei uns passieren viele verschiedene und interessante Dinge. Ein Besuch lohnt sich.“ Auch biete die WfB verschiedene Praktika für Interessierte an.

Eine Antwort zu “WfB erhält Spende von Fortuna Herne”

  1. gerd glowacki sagt:

    Gut grwählte Spende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *