1# – 7. SPIELTAG
SV Titania Erkenschwick : SV Fortuna 31 Herne I | 2:2 (2:1)

Am vergangenen Sonntag traf unsere Erste auf den viertplatzierten SV Titania Erkenschwick. Die Niederlage des vergangenen Sonntags gegen den SSV Buer löschten wir aus unseren Köpfen und nahmen uns vor, engagierter und konsequenter in Standardsituationen zu agieren. Diese guten Vorsätze wurden durch eine neue taktische Spielaufstellung ergänzt, mit der wir motiviert und konzentriert in die erste Halbzeit gingen.

Diese startete gleichstark auf beiden Seiten. Beide Mannschaften erarbeiteten sich in den ersten 20 Minuten gute Spielanteile, jedoch wurde zunächst nur unsere Fortuna belohnt. In der 27. Minute netzte Elena den Ball im gegnerischen Tor ein und etwas Erleichterung kam auf. Diese wurde jedoch bereits kurz danach in der 30. Minute durch die Erkenschwickerin Larissa Kock wieder zur Nichte gemacht. Die Stürmerin der Titania mit Bundesligaerfahrung erzielte das erste Tor der Erkenschwickerinnen durch einen gezielten Distanzschuss aus dem 16-Meter-Raum. In der 43. Minute legte sie dann noch einmal nach. Durch einen gekonnten Kopfball nach einer Ecke netzte sie den Ball ein zweites Mal bei uns ein. Kurz nach diesem Dämpfer pfiff der Schiedsrichter erst einmal zur Halbzeit ab.

Für die zweite Halbzeit nahmen wir uns vor noch einen Gang zuzulegen, wir wollten das Spiel noch gewinnen. Dies nahmen sich die Erkenschwickerinnen augenscheinlich auch vor, denn diese traten in der zweiten Halbzeit noch ein Stück stärker auf als in der ersten. Beide Mannschaften schenkten sich auch in dieser Halbzeit nichts und erspielten sich gute Kombinationen und Chancen. Dabei kamen auch die Erkenschwickerinnen mehrmals gefährlich vor unser Tor, was unsere Abwehr und vor allem unsere Torhüterin Verena vor eine große Herausforderung stellte. Verena parierte mehrmals für unsere Fortuna und verhinderte so ein weiteres Tor der Erkenschwickerinnen.
Erst in der 70. Minute wurden wir für unseren Einsatz belohnt. Mit einem schönen Abprallersonntagsschuss lochte Steffi die Kugel ein und befreite uns etwas von unserem Druck. Von hier an wurde die Partie immer unruhiger, da beide Mannschaften noch gewinnen wollten.
Kurz vor Schluss stockte uns dann noch einmal der Atem. Die Titania spielten sich eine gute Torchance heraus und brachten den Ball vor unser Tor. Unsere Pine konnte den gegnerischen Schuss in der letzten Sekunde von der Torlinie kratzen und verhinderte so das 3:2 kurz vor Abpfiff der Partie. Kurz danach war endlich Ende und auch wenn es mal wieder nur ein Unentschieden war, es war immerhin keine Niederlage.

Auf dieses Unentschieden wollen wir nächste Woche gegen den FC Marl aufbauen und genauso motiviert und konzentriert in diese Partie gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.