Michele Di Bari und Heribert Lachmann haben bereits letzte Woche verlängert. Auch das aktuelle Team bleibt nun weitestgehend zusammen.

Der Großteil des Teams bleibt wie erhofft zusammen. Es gab in den letzten Wochen 17 Verlängerungen mit Spielern aus dem aktuellen Kader. Mit Marcel Pries, Daniel Kassen, Kevin Greib, Apostolos Sagiroglou, Robert Hansmann, Özgür Cetinbag, Andre Bedersdorfer, Deniz Kizilboga, Robin Franke, Faruk Köse, Georgios Tassikas, Chahin Abdallah, Andre Muth, Younes Messaoud, Florian Koch und Marcel Kesler hat man sich auf eine weitere Zusammenarbeit geeinigt. Di Bari zur Personalie Volkan Yaman: „Volkan bleibt der Fortuna zwar erhalten, rückt aber nur bei Bedarf als Backup ins Team. Er ist beruflich sehr eingebunden und möchte etwas kürzer treten, damit er mehr Zeit mit seiner Familie verbringen kann. Aber ich bin sehr froh, dass er sich unserer Zweiten fit hält und wir jederzeit auf ihn zählen können. Volkan ist Fortune durch und durch, sein Blut ist grün. Ein absoluter Leader.“

Als zweiter Torhüter hinter Daniel Kassen, rückt Mahsun Cil ins Team. Er kommt aus unserer A-Jugend und ist ein vielversprechendes Talent. „Mahsun hat während der Saison eine Pause eingelegt, da er sich zweimal schwer verletzt hat. Nun hat er uns signalisiert, dass er wieder angreifen möchte. Wir geben ihm natürlich die Chance, wieder zur alter Stärke zurück zu kommen und seine ersten Erfahrungen im Senioren Bereich zu sammeln. Das ist ein junger Keeper mit viel Potential.“, so Heribert Lachmann zur Torwartsituation.

Verlassen wird uns Dimitrios Tziampazakis, der in die Bezirksliga 9 zum SV Wacker Obercastrop wechselt. In welche Richtung uns Leon Soltysiak, Olcay Günaydin und Morad Nasri verlassen, steht noch nicht fest. Frederick Donkor, der seit der Rückrunde in Köln wohnhaft ist, bricht seine Zelte in Herne ebenso ab. „Mit Freddy verlieren wir einen großartigen Spieler und Charakter. Ein echter Typ, der seine Mitspieler führt und unterstützt. Leider konnte er in der Rückrunde kaum trainieren und war deshalb nicht so fit wie er und wir uns das vorgestellt haben. Aber zweimal die Woche von Köln nach Herne zu fahren, um Bezirksliga zu spielen und sein Team nicht hängen zu lassen, davor ziehe ich den Hut.“, so Di Bari zum im Sommer scheidenden Frederick Donkor. Auch Torhüter Patrick Peters wird dem Team aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen können.

Wir sagen Danke und wünschen euch allen viel Erfolg für eure weitere sportliche Zukunft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *